spazierengehen.manifesto

die sinnliche verbundenheit des menschen mit seiner lebensumwelt beginnt spätestens mit dem bedürfnis der orientierung. alles, was uns umgibt, der gesamte lebensraum, ist ergebnis eines im beginn gemeinschaftlichen menschlichen schaffens aufgrund dieser bindung. im spazierengehen lassen wir die ‚inneren visionäre‘ in uns wirken…
###
the sensual bondage of the human being to its living environment starts not later than its need to navigate. everything that surrounds us, our whole living space, is an achievement of a co-operative human process of creation in the beginning that draws upon this bondage. whilst walking we let our ‚inner visionaries‘ talk…
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s