campus!nventur

terminal

foto: felix liebig, 2010; grafik: felix liebig, 2012

zum 8. markt für dresdner geschichte und geschichten eröffnet der kultur!ngenieur gleich zwei formate für geneigte betrachter des campus der tu dresden. die umsetzbarkeit ist dem engagement des nunmehr langjährigen bekannten klaus brendler, vorsitzender des vereins „dresdner geschichtsmarkt“ e.v. zu danken. hier der immobile teil davon.

> titel: campus!nventur
> thema: eine ausstellung in form einer interaktiven erzähllandschaft zur geschichte des campus der tu dresden.
> zeit: geöffnet während der veranstaltungszeiten. samstag, 24. märz 2012, von 10 bis 17 uhr & sonntag, 25. märz 2012, von 10 bis 15 uhr.
> ort : technische universität dresden, fakultät informatik, nöthnitzer straße 46, 01187 dresden

jedermann, besucher des marktes und interessenten, ist zur beteiligung daran eingeladen. anbei ein eindruck des standes.

das ziel der „campus!nventur“ ist das sichtbarmachen und zusammenführen der vielschichtigen bearbeitungsstände unterschiedlichster akteure zur geschichte, kulturellen, künstlerischen und wissenschaftlichen prägung des campus der tu dresden. einzelpersonen und gruppen können als „erzähler“ ihre erinnerungen oder vorstellungen notieren lassen.

geschichte ist erst durch die erzählung einer größeren anzahl von personen erfahrbar, nachvollziehbar und eindeutig lesbar. das interesse an interdisziplinärer forschung und das suchen nach einer vielzahl unterschiedlicher perspektiven ist inhalt der kultur!nventur. die bereits existierende zugänge werden auf der campus!nventur gezeigt, qualitativ hinterfragt und anhand der reaktionen und erzählungen seitens interessierter besucher bestätigt. sie werden befragt, geben ihre geschichten zu protokoll und notieren ihre wertvollen hinweise zu zusammenhängen im campus und zwischen campus und umfeld. mithilfe einer interaktiven digitalen karte auf dem computer und der aufnahmen mit einem audiorecorder werden die historischen begebenheiten im campus anhand individueller erzählungen von besuchern auf dieser karte zugänglich gemacht werden. die informationen werden sortiert und zugeordnet und als datenbank für die weitere bearbeitung und zusammenführung der verschiedenen quellen mit der hilfe der besucher und anderer autoren genauer formuliert.

die campus!nventur basiert auf der „kultur!nventur“ und ist vom kultur!ngenieur geprägt worden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s