SLM Preis

Medienpädagogischer Preis der SLM geht an die CrossMedia Tour

Bild: Felix Liebig; Text: Medienkulturzentrum e.V.

Der Kultur!ngenieur arbeitet in der Steuerungsgruppe der CrossMedia Tour Dresden und ist dort in eigenen Projekten als Dozent tätig. Von der Sächsischen Landesanstalt für Rundfunk und private Medien (SLM) wurde der CrossMedia Tour Dresden 2012 am 26. November der Medienpädagogische Preis als „Bestes vernetztes Medienkompetenzprojekt“ verliehen. Mehr auf den Seiten der SLM.

Wir freuen uns! Denn die CrossMedia Tour Dresden 2011 wurde von der Sächsischen Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk sowie dem Staatsministerium für Kultus beim medienpädagogischen Preis mit einem ersten Platz in der Kategorie „bestes vernetztes Medienkompetenzprojekt“ und einem Preisgeld von 1250€ ausgezeichnet.
So nahmen Magda Hiller vom riesa efau, Felix Liebig von urbanofeel, Peggy Ködel von cyber4kids, Rolf Birn von Fantasia Dresden e.V. sowie Almuth Frommhold vom Medienkulturzentrum am 26.11.2012 den Preis in Dresden entgegen.

Die Jury begründete ihre Wahl wie folgt:

Mit dem ersten Preis wird in diesem Jahr ein beispielhaftes und ein sehr ambitioniertes Projekt geehrt. Sehr ambitioniert, obwohl der Einfall, der der CrossMedia Tour zugrunde liegt, logisch ist und einfach scheint. Die Idee: In Dresden gibt es viele Vereine, die medienpädagogisch tätig sind. Ihre Schwerpunkte und Angebote sind vielfältig: Trick-, Kurz- und Spielfilm, Radio, Computerspiel, Siebdruck, Fotographie oder Internet.  Daraus ließe sich eine bunte Angebotspalette für die Kinder und Jugendlichen in Dresden entwickeln. Aber das Einfache ist bekanntlich oft schwer zu machen. Auf dem Weg von der Idee zur Umsetzung mussten viele Fragen beantwortet werden: Was sollte die verbindende Idee sein? Welche Kinder und Jugendlichen sollen angesprochen werden? Wie wird das Angebot in der Stadt verankert? Und nicht zuletzt: Welche organisatorischen Bedingungen müssen geschaffen werden und wie wird zusammengearbeitet? Die Antworten, die die Beteiligten auf diese Fragen gefunden haben, sind sehr beeindruckend. Sie zeugen zunächst von einem gemeinsamen medienpädagogischen Verständnis. Aber um die CrossMedia Tour zu einem Erfolg zu machen, war darüber hinaus noch Zielstrebigkeit, Vertrauen zueinander, Verlässlichkeit, großer Professionalität und viel persönliches Engagement nötig. 140 Kinder und Jugendlichen konnten allein im Jahr 2011 Punkte in ihrem Medienpass sammeln. Dafür gebührt den Beteiligten Dank und für ihre hervorragende und dauerhafte Kooperation der erste Platz  in der Kategorie „Bestes vernetztes Medienkompetenzprojekt“.

Wer die Preisverleihung bewegt sehen möchte: Beitrag auf Dresden Fernsehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s