CrossMedia Tour 2013 PM Teaser

CrossMedia Tour startet in die 5. Runde

CrossMedia Tour Dresden 2013 Alienmarke

Mit einer Vielzahl von Medienworkshops startet die CrossMedia Tour mit Beginn der Sommerferien in ihre fünfte Runde. Unter dem Motto: „Deine Ideen – Deine Medien – Deine Stadt“ können sich Dresdner Kinder und Jugendliche selbst als Medienproduzent auszuprobieren.

Die Angebote für die sechs bis 10-jährigen sind vielseitig. Die jungen Teilnehmer können zum Beispiel ihren ersten eigenen Film mit der Handykamera drehen, ein Hörspiel kreieren, ihren Superhelden im Trickfilm zum Leben erwecken oder Elektronikschrott in Alltagsgegenstände verwandeln.

Aber auch für Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahren bietet die CrossMedia Tour wieder ein facettenreiches Angebot von Grundlagen- bis hin zu Fortgeschrittenenkursen. Dabei entwickeln die Teilnehmenden in Eigenregie Ideen für Kurzfilme, Radiosendungen und Computerspiele. Sie drucken ihre eigenen Plakate und erkunden, ausgestattet mit Kamera und Mikrofon, die Geschichten ihrer Stadt.

Für das Projekt haben sich dreizehn Dresdner Vereine und Initiativen zusammengeschlossen, um ein umfassendes medienpädagogisches Angebotsspektrum von insgesamt 26 Kursen von Juli bis November 2013 zu entwickeln. Die Koordination übernimmt das Medienkulturzentrum Dresden in Kooperation mit dem Objektiv e.V.
Die CrossMedia Tour Dresden 2013 steht unter der Schirmherrschaft der Dresdnder Oberbürgermeisterin Helma Orosz.

Alle Workshops sind kostenfrei. Anmelden können sich Interessierte ab jetzt unter http://www.crossmediatour.de, wo auch weitere Informationen zum Programm zu finden sind.

+

Koordination:

CrossMedia Tour 2013 PM Medienkulturzentrum Dresden eV     CrossMedia Tour 2013 PM Objektiv-eV

Mitveranstaltende:

Chaos Computer Club Dresden
ColoRadio/ Radio Initative Dresden e.V.
Cyber4Kids
Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Diakonisches Werk – Stadtmission Dresden e.V.
Fantasia Dresden e.V.
medienfux gemeinnützige GmbH
riesa efau. Kultur Forum Dresden
Trans-Media-Akademie Hellerau
urbanofeel
Werk.Stadt.Laden Löbtau

+

Förderer:

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien
Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden
SAP AG
Ostsächsische Sparkasse Dresden

+

Weiter Informationen und Kontakt:

Medienkulturzentrum Dresden
Almuth Frommhold
Tel: 0351/31540678
info[at]crossmediatour.de
www.crossmediatour.de

Werbeanzeigen
SLM Preis

Medienpädagogischer Preis der SLM geht an die CrossMedia Tour

Bild: Felix Liebig; Text: Medienkulturzentrum e.V.

Der Kultur!ngenieur arbeitet in der Steuerungsgruppe der CrossMedia Tour Dresden und ist dort in eigenen Projekten als Dozent tätig. Von der Sächsischen Landesanstalt für Rundfunk und private Medien (SLM) wurde der CrossMedia Tour Dresden 2012 am 26. November der Medienpädagogische Preis als „Bestes vernetztes Medienkompetenzprojekt“ verliehen. Mehr auf den Seiten der SLM.

Wir freuen uns! Denn die CrossMedia Tour Dresden 2011 wurde von der Sächsischen Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk sowie dem Staatsministerium für Kultus beim medienpädagogischen Preis mit einem ersten Platz in der Kategorie „bestes vernetztes Medienkompetenzprojekt“ und einem Preisgeld von 1250€ ausgezeichnet.
So nahmen Magda Hiller vom riesa efau, Felix Liebig von urbanofeel, Peggy Ködel von cyber4kids, Rolf Birn von Fantasia Dresden e.V. sowie Almuth Frommhold vom Medienkulturzentrum am 26.11.2012 den Preis in Dresden entgegen.

Die Jury begründete ihre Wahl wie folgt:

Mit dem ersten Preis wird in diesem Jahr ein beispielhaftes und ein sehr ambitioniertes Projekt geehrt. Sehr ambitioniert, obwohl der Einfall, der der CrossMedia Tour zugrunde liegt, logisch ist und einfach scheint. Die Idee: In Dresden gibt es viele Vereine, die medienpädagogisch tätig sind. Ihre Schwerpunkte und Angebote sind vielfältig: Trick-, Kurz- und Spielfilm, Radio, Computerspiel, Siebdruck, Fotographie oder Internet.  Daraus ließe sich eine bunte Angebotspalette für die Kinder und Jugendlichen in Dresden entwickeln. Aber das Einfache ist bekanntlich oft schwer zu machen. Auf dem Weg von der Idee zur Umsetzung mussten viele Fragen beantwortet werden: Was sollte die verbindende Idee sein? Welche Kinder und Jugendlichen sollen angesprochen werden? Wie wird das Angebot in der Stadt verankert? Und nicht zuletzt: Welche organisatorischen Bedingungen müssen geschaffen werden und wie wird zusammengearbeitet? Die Antworten, die die Beteiligten auf diese Fragen gefunden haben, sind sehr beeindruckend. Sie zeugen zunächst von einem gemeinsamen medienpädagogischen Verständnis. Aber um die CrossMedia Tour zu einem Erfolg zu machen, war darüber hinaus noch Zielstrebigkeit, Vertrauen zueinander, Verlässlichkeit, großer Professionalität und viel persönliches Engagement nötig. 140 Kinder und Jugendlichen konnten allein im Jahr 2011 Punkte in ihrem Medienpass sammeln. Dafür gebührt den Beteiligten Dank und für ihre hervorragende und dauerhafte Kooperation der erste Platz  in der Kategorie „Bestes vernetztes Medienkompetenzprojekt“.

Wer die Preisverleihung bewegt sehen möchte: Beitrag auf Dresden Fernsehen.

Live-Blog auf dem Abschluss der CrossMedia Tour 2012

Der Kultur!ngenieur möchte alle Unterstützer, Teilnehmer und Freunde sehr gern einladen:

Am Sonntag, dem 18. November 2012 findet von 10.00 bis 16.00 Uhr in der Scheune, Alaunstraße 36/40, 01099 Dresden, der diesjährige Abschluss der CrossMedia Tour statt.  Die Mediensafari wird mit einem Liveblog, einer Show der entstanden Filme und der Ausstellung der Ergebnisse präsent sein. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Medienfestivals MB21, das darüberhinaus schon am Samstag jede Menge spannende Medienangebote bereit hält. MB21_Festivalprogrammflyer

Wir freuen uns über Ihren und Euren Besuch!

+++++

Anbei die Presseinformation vom 5. November 2012 des Medienkulturzentrum Dresden e. V.

Die CrossMedia-Tour lädt zum Medien-Brunch für die ganze Familie 

Dresden, 5. November 2012. Es wird schrill und experimentell an diesem November-Sonntag in der Scheune. Am 18. November ab 10 Uhr lädt die CrossMedia Tour zum Fest, denn dann präsentieren die 220 Teilnehmer der vierten CrossMedia Tour die Ergebnisse ihrer fünfmonatigen multimedialen Erkundungsreise durch Dresden. In 25 kostenfreien Workshops konnten die Kinder und Jugendlichen den Umgang mit modernen Medien und Computertechnologien erlernen und dabei ihre Heimatstadt auf spielerische Art und Weise erforschen.

Das Fest startet mit einem kostenfreien Familienbrunch im Rahmen des MB21 Festivals. Neben Schlemmen und Schmausen können sich die Besucher an unterschiedlichsten medialen Stationen ausprobieren. Das Besondere: hinter jeder dieser Stationen steckt ein Workshop aus dem Programm der CrossMedia Tour 2012, der von den jugendlichen Teilnehmern selbst betreut wird. Die Multimediapallette reicht weit: Computerspiele selbst produzieren, Klangexperimente mit Kinderfüßen erleben, die eigene Tasche mit Siebdruck gestalten, Trickfilmtechniken ausprobieren oder 3-D-Brillen konstruieren.

Den Organisatoren ist wichtig „sowohl den Kindern und Jugendlichen als auch ihren Eltern ein großes Spektrum medialer Möglichkeiten zu zeigen und vor allem erlebbar zu machen“, so Almuth Frommhold, Leiterin des Projekts beim Medienkulturzentrum Dresden. Diese mediale Vielfalt ist vor allem durch den Zusammenschluss von insgesamt elf Dresdner Vereinen und Initiativen unter der Schirmherrschaft der OB Helma Orosz möglich. „Die Besucher treffen an diesem Tag also nicht allein auf verschiedenste Multimediaaktionen, sondern auch auf viele Fachleute verschiedener Dresdner Vereine“, so Almuth Frommhold. „Ein gemeinsamer Austausch und das Experimentieren und Ausprobieren medialer Möglichkeiten ist unser Anliegen“, so Frommhold.

Ein Höhepunkt des Tages sind die Präsentation der Ergebnisse und die Auszeichnung der aktivsten Teilnehmer der CrossMedia Tour, die vom Medienentdecker über den Medienmacher bis zum Medienexperten aufsteigen konnten. So präsentiert die CrossMedia Tour zum Beispiel die Premiere des Handyclips „Eine Katze mischt mit“ (Elisabeth Smetankin und Poppea Kahlert, 11 Jahre), der bereits für den Deutschen Handyclip-Wettbewerb Ohrenblick mal! nominiert ist.

Familienbrunch der CrossMedia Tour Dresden

Eintritt frei
Sonntag, 18. November 2012 von 10 bis 16 Uhr,
ab 10 Uhr kostenfreier Familienbrunch, ab 14 Uhr Preisverleihung CrossMedia Tour
Scheune Dresden, Alaunstraße 36/40, 01099 Dresden

Weitere Informationen gibt es unter: www.crossmediatour.de

Für Presserückfragen:

Mandy Ziegler Tel.: 0351- 315 40 678, Email: ziegler [at] medienkulturzentrum.de.

Medienkulturzentrum Dresden e.V., Schandauer Straße 64, 01277 Dresden
Tel.: 0351 31540-670, Fax: 0351 31540-671, post [at] medienkulturzentrum.de
www.medienkulturzentrum.de 

Website-Schmiede | Ferienworkshop „Schule morgen“

Text & Foto: T.M.A. Trans-Media-Akademie Hellerau

Der Kultur!ngenieur bereitet gerade dieses Projekt vor und lädt Jugendliche zwischen 14 und 18 herzlich ein:

Willst Du eine Homepage gestalten? Wenn Du lernen möchtest, mittels Webdesign und Programmierung eigene Ideen umzusetzen, bist Du in der Website-Schmiede richtig! Hier lernst Du eine neue Internetplattform zu entwickeln und zu gestalten, eigene Texte und Gedanken in einem selbst kreierten Blogg zu präsentieren und auszutauschen. In einem Ferienworkshop kannst Du

vom 22.10. bis 27.10.2012 (Workshop I) oder
vom 29.10. bis 03.11. 2012 (Workshop II) jeweils 10 bis 18 Uhr

zusammen mit anderen Jugendlichen die neue Internetplattform „Schule morgen“ entwickeln.

Die Welt heute ist nicht mehr von gestern! In Zukunft wird es immer wichtiger, Dich nicht nur berieseln zu lassen, sondern Lernprozesse selbst mitzugestalten und moderne Medien optimal einzubinden.

Der Workshop vermittelt Dir Grundlagen für die kreative und verantwortungsvolle Nutzung von Internetplattformen und ihre Vernetzung. Zusammen mit zwei jungen Medienkünstlern und einer Journalistin erstellst Du eine Homepage von der Ideenfindung, der Gestaltung, der Bildbearbeitung bis zur Freischaltung. Die Dozenten begleiten Dich bei der redaktionellen, technischen und kreativen Arbeit. Hier sind Deine Ideen gefragt! Wie kann „Schule morgen“ mittels moderner Medien mehr Spaß machen und wie könnt Ihr Eure Gedanken auf derInternetplattform austauschen?

Die Teilnahme ab Klasse 8 bis 12 ist kostenfrei!

Weitere Informationenunter zetzsche[at]t-m-a[punkt]de

Die Künstler: Viola Zetzsche (Journalistin und Autorin), Bianka Stübing (Künstlerin und Pädagogin), Felix Liebig (Architekt und Webdesigner)

Veranstalter: Trans-Media-Akademie Hellerau e. V., Moritzburger Weg 67, 01109 Dresden

Veranstaltungsort: ESB mediencollege, Jordanstraße 7, 01099 Dresden

Gefördert: Europäischer Sozialfonds Sachsen + T-Systems Multimedia Solutions Dresden GmbH

TMA Ferienworkshop Schule morgen 2012

Auf zur Mediensafari

Gleich am 30. Juli startet die „Mediensafari“. Sie ist Teil einer Serie dreier einwöchiger Stadtsafaris zu unterschiedlichen Themen der Stadtentwicklung in Sommer-, Herbst- und Winterferien des Schuljahres 2012/13. Ausgerichtet werden diese von der Kooperationsgemeinschaft   u r b a n o f e e l. Ort ist geh8 Kunstraum und Ateliers. In einem solchen Atelier werden im Rahmen der CrossMedia Tour 2012 zehn Jugendliche ein Redaktionsbüro für Stadtentwicklung einrichten und die eigene Stadterfahrung in der Leipziger Vorstadt mit aktiver Medienproduktion begleiten.

Hier geht’s zum Blog

Dort gibt es dann selbstgeschriebene Beiträge und Interviews mit Akteuren zu drei Medienthemen der Stadtentwicklung: Planung, Selbstorganisation, Investition. Und auch auf Twitter und Facebook wird gepostet. Klar. Also alle Sinne wach halten!

Ein Projekt der   u r b a n o f e e l   Kooperationsgemeinschaft. In Zusammenarbeit mit der CrossMedia Tour Dresden 2012. 

Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

++ Kultur!ngenieur ++ Ticker ++ 120727 ++

27. Juli 2012

Liebe Kulturproduzenten,

das Schönste ist es doch, wenn zwischen den Amplituden der Arbeit immer mal wieder indifferente Momente bleiben für Ein- und Ausblicke jenseits des Funktionierens.
Oder könnt ihr / können sie immer wie am Fließband Kultur machen?
Der Kultur!ngenieur macht und verkauft Kultur mit menschlichem Maßstab und hat dabei gerade einen guten Fluss entwickelt. In den Monaten, die zurückliegen und denen, die kommen finden spannende Medien-, Stadt-Raum- und Jugendprojekte statt. Von Sommerloch keine Spur. Denn bei 31 Grad im Schatten und Ferien provozieren zwar nicht nur im gläsernen Stadtplanungsamt, sondern auch im Kultur!ngenieurbüro die Arbeitsbedingungen gefährlich den Stillstand. Aber viele Zielgruppen sind genau jetzt bereit, das zu tun, wozu ihnen Schule und Privatleben vielleicht nicht genug Zeit lassen, das sie aber suchen und auch brauchen. Ganz nebenbei werden sie da aktive Medienproduzenten, Stadtentwickler, Gärtner vielleicht auch oder einfach nur selbstbewusster in der Wahl ihrer Ziele. Anbei ein paar aktuelle Einblicke aus meiner Arbeit.
Einen lieben Dank heute an diejenigen, die immer wieder voll Lob und konstruktiver Kritik, aber auch Wertbewusstsein für meine Arbeit sind und damit mehr Kulturarbeit möglich machen.
Mit sommerfrischen Grüßen,
der Kultur!ngenieur.

Ausblick >>>>>>>>>> August

++ Mediensafari. Gleich am 30. Juli startet die „Mediensafari“. Sie ist Teil einer Serie dreier einwöchiger Stadtsafaris zu unterschiedlichen Themen der Stadtentwicklung in Sommer-, Herbst- und Winterferien des Schuljahres 2012/13. Ausgerichtet werden diese von der Kooperationsgemeinschaft   u r b a n o f e e l. Ort ist geh8 Kunstraum und Ateliers. In einem solchen Atelier werden im Rahmen der CrossMedia Tour 2012 zehn Jugendliche ein Redaktionsbüro für Stadtentwicklung einrichten und die eigene Stadterfahrung in der Leipziger Vorstadt mit aktiver Medienproduktion begleiten. Auf dem dazugehörigen Blog gibt es dann selbstgeschriebene Beiträge und Interviews mit Akteuren zu drei Medienthemen der Stadtentwicklung: Planung, Selbstorganisation, Investition. Und auch auf Twitter und Facebook wird gepostet. Klar. Also alle Sinne wach halten! Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).  ++

++ u r b a n o f e e l   goes Kesselsdorfer Straße. Die Kooperationsgemeinschaft für Raumwahrnehmung lädt alle Interessenten am Mittwoch, den 15. August 2012 um 10:30 Uhr in Zusammenarbeit mit der AWO-Begegnungsstätte Hainsberger Straße 2 in Löbtau zu einem Erkundgunsspaziergang auf der Kesselsdorfer Straße. Inhalt sind die Raumqualitäten der Straße in Geschichte, Zukunft, Gegenwart. Treffpunkt ist die Löbtau-Passage Kesselsdorfer / Ecke Tharandter Straße. Am Donnerstag, den 16. August um 14:00 Uhr folgt eine offene Werkstatt zur Auswertung der Eindrücke des Spaziergangs in der AWO-Begegnungsstätte Hainsberger Straße 2. Beide Veranstaltungen sind kostenlos. ++
 
++ Wohzimmersp!onage # 14. Bei all den schönen Aufträgen und Projekten, zudem bei unverschämten Temperaturen wird es für Interessenten und Kultur!ngenieur gleichermaßen schwer das Monatsprogramm aufrechtzuerhalten. Dennoch soll am 17. August 2012 ab 21 Uhr wieder eine Wohnzimmersp!onage stattfinden. Naheliegender Weise wird dies auf der Kesselsdorfer Straße stattfinden. Die Idee ist es, einfach vom Treffpunkt Löbtau Passage ausgehend die Lage des privaten Haushalts stadtauswärts zu betrachten und zu sehen wie sich die Wohnanatomie entlang des posturbanen Flucht- und Einfallsweges bei Nacht verändert. Seit dabei! Wie genau bleibt Überraschung. Oben in Gorbitz, aber spätestens in Pennrich gibt es auch eine Einkehr zum Ausklang. ++
 
++ 20 Jahre! Die AG Stadtdokumentation bannt seit 20 Jahren den Wandel in Dresden in Fotografien. TUSCH! Ab 13. August 2012 wird aus diesem Anlass eine Ausstellung der AG in der „Runden Ecke“ des Riesa Efau an der Wachsbleichstraße starten. Neben fotografischen Postitionen heutiger und ehemaliger Mitglieder der AG sowie einer Aufbereitung der AG-Geschichte werden im geräumigen Eck Besucher und Interssenten Gelegenheit haben, ihre fotografische Sicht auf den Wandel in Dresden in einer „Bürger-Ausstellung“ zu integrieren. Mit dem Friedrichstadtfest am 8. September 2012 erreicht die Ausstellung ihren Höhepunkt. Am 16. September schließt sie. Noch mehr dazu bald auf der Seite der AG. ++
 
++ Endlich Urlaub. Ab 18. August geht es zwei Wochen in Urlaub zur Tiefenentspannung. Kultur muss wachsen, Kreativität auch. Am 3. September 2012 ist der Kultur!ngenieur wieder im Büro und auf Achse in Dresden. Man sieht sich bestimmt. ++

Juni/Juli <<<<<<<<<< Rückblick

++ Sommercamp futOUR 2012. Es war lange still beim Kultur!ngenieur. Ein guter Grund: 39 waschechte 13 und 14-jährige Jugendliche aus Berlin waren auch dieses Jahr wieder vom 25. Juni bis 12. Juli 2012 in Naumburg um dort berufliche Ortientierung, Projektarbeit und jede Menge Freizeitspass in einem Camp zu erleben. Das schlaucht und belebt zugleich. Denn nirgends ist „Kulturproduktion in Echtzeit“ so menschlich und authentisch wie dort. Jeden Tag 18 Stunden lang wird das Leben (und die Regeln) neu geschrieben, jeden Tag wird neu verhandelt über das Eigentliche: Wer bin ich und wo will ich hin? Mehr auf der Campsite der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Und bald beim Kultur!ngenieur. ++ 

++ CrossMedia Tour 2012. Mit dem Auftakt zum Ferienpass in Dresden am 22. Juli 2012 startete auch die CrossMedia Tour, nunmehr in das vierte Jahr und mit beeindruckendem Teilnehmerzuspruch. Der Kultur!ngenieur ist in der Steuerung des Netzwerkprogramms ebenso aktiv wie als Dozent der Mediensafari und der Medienrallye zum Auftakt und Abschluss der Tour. Wer unter den Lesern also Kinder im Alter zwischen 10 und 25 hat, sollte sie bald darüber informieren. 12 Partner in ganz Dresden und 16 verschiedene kostenlose (!) Kursangebote locken. ++
>>>>>>>>>> SONDERAUFRUF
++ Freiraum / Essbarer Garten. Nicht nur in Löbtau und Johannstadt gibt es selbstorganisierte Gärten. Auch in Dresden-Prohlis gibt es seit 2010 den Freiraum / Essbaren Garten auf der Gamigstraße 26. Dieser hat im letzten halben Jahr harte Zeiten durchgemacht und bedarf DRINGEND (!) der fachkundigen Hilfe von versierten Soziokulturalisten und Gartenbauern. Es geht um nichts weniger als den Erhalt des mit ungeheurer Kreativität und Kraft vieler Helfer in zwei Jahren aufgebauten Bewohner-Gartens. Ungeachtet dieser Tatsachen erfreut sich der Garten der Beliebtheit im Internet auf Prohlis Online und den Seiten der umtriebigen Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis. Bitte sucht den Kontakt unter essbarergarten@prohlis-online.de und wendet Euch an Ulrike Gärtner! Danke. ++

>>> Einladen & Ausladen <<<

Wer dem Kultur!ngenieur folgen mag, der drücke gerne den „follow“-knopf, nicht auf Twitter, sondern auf kulturingenieur.com und erhalte Email-Erinnerungen bei neuen Artikeln. Das lohnt sich!
Wer keinen Kultur!ngenieur ++ Ticker mehr bekommen möchte, der antworte mir bitte kurz. Vielen dank.

Medienkunst bei der CrossMedia Tour in den Herbstferien

Die CrossMedia Tour fährt nochmal auf. In den letzten Workshops in diesem Jahr kannst du dich in den Herbstferien als Medienkünstler ausprobieren und die Dresdner Straßen und Wände mit deinen Bildern, Geräuschen, Figuren und Filmen erobern! Eine Anmeldung ist für folgende kostenfreie Workshops noch möglich:

digitale Fotografie am 15. und 16.10.2011
Mach die Stadt zum Zoo – entwickle Figuren, denen du auf Fenstern der Stadt ein eigenes zu Hause gibst. Finde Perspektiven zum Fotografieren mit deiner Digitalkamera, bei denen Nilpferde auf Kirchturmspitzen tanzen.

Hörspiel vom 17.- 21.10.2011
Du hast Freude daran, Geschichten zu schreiben und möchtest einmal ein Radio-Hörspiel produzieren? Hier lernst du eine eigene Hörgeschichte mit Geräuschen, Sprechrollen und Musik zu entwickeln und umzusetzen.

Pixelpopulation vom 17.10. – 21.10.2011
Von der analogen Zeichnung bis zum Videofilm- deine Pixelfigur erobert Dresden und erwacht dabei zum Leben! Mit dem Dresdner Street Art Künstler Jens Besser eroberst du die Wände der Stadt.

Machinima vom 24.10. – 28.10.2011
Produziere deinen eigenen Computer-Spiel-Film und erfahre dabei, was Internet und Computerspielwelten mit dem Alltag zu tun haben und was du brauchst, um aus einem Computerspiel, einen eigenen Film zu entwickeln.

Musikproduktion vom 24.10. – 28.10.2011
Mit der Unterstützung eines erfahrenen Musikproduzenten kombinierst du selbst eingespielte Instrumente und produzierte Samples zu deinem eigenen Track.

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung unter www.crossmediatour.de

Kontakt:
Almuth Frommhold
Medienkulturzentrum Dresden e.V.

Tel: 0351/31540678

Mail: info [at] crossmediatour [punkt] de

v.i.S.d.P.:
Medienkulturzentrum Dresden e.V., Schandauer Straße 64, 01277 Dresden,
Tel.: 0351 31540-670, Fax: 0351 31540-671, post@medienkulturzentrum.de,
http://www.medienkulturzentrum.de